Home Kontakt Impressum

Genuss

Picknick à la carte zurück

Endlich ist es wieder so weit: Der Frühling erwacht,die Sonne lacht und Ihr Cabriolet brummt vor Fahrvergnügen. Gemeinsam lassen Sie die Engegeschlossener Räume hinter sich. Sie genießen Frischluft und Freiheit. Ihr Handgepäck ist ein Picknick-Korb. Er macht Sie unabhängig von Tischreservierungen, Termindruck und Öffnungszeiten. Sie speisen, wo es Ihnen gefällt. Die Gaumenfreude garantiert Sternekoch Werner Koslowski. Er schenkt Ihnen ein Genuss-Rezept und packt auf Wunsch sogar Ihren Picknick-Korb.

Herr Koslowski, was macht ein Picknick perfekt?
Koslowski: Ein schönes Panorama, gute Launeund natürlich Romantik.

Was gehört in jeden Picknick-Korb?
Koslowski: Eine Flasche hervorragender Rotwein oder Champagner. Vergessen Sie auf keinen Fall den Korkenzieher! Außerdem gehörtfeines Geschirr, eine Decke, Sonnenschutz, einHandtuch und ein Sonnenhut dazu. Das Wichtigste ist allerdings etwas Feines zum Gabeln.

Was empfehlen Sie unseren Lesern?
Koslowski: Einfach, fein und schnell gemacht ist Panzanella, ein italienischer Brotsalat.

Ein Mann will das Herz einer Frau erobern. Was packen Sie ihm ein?
Koslowski: Selbstgemachte Pralinen, die auf der Zunge zergehen.

Wo picknicken Sie am liebsten und mit wem?
Koslowski: Direkt vor meiner Haustüre: im Tretboot-Cabrio auf dem Chiemsee, mit meiner Lebensgefährtin. Wenn ich besonders gut gelaunt bin, singe ich dabei das Morgenständchenvon Leoncavallo.

Welche Strecke empfehlen Sie in Ihrer Umgebung für eine Cabrio-Tour mit Einkehr?
Koslowski: Eine meiner Lieblingsstrecken führt von Oberaudorf über die Sudelfeldstraße, durch die Berge rund um den Wendelstein. Auf dieser traumhaften Strecke liegt idyllisch der "Feurige Tatzelwurm", ein Restaurant und Wellness-Hotel mit ausgezeichneter Küche.

Haben Sie noch einen besonderen Leckerbissen für unsere Leser?
Koslowski: Ja, mieten Sie mich! Ich begleite Sie auf Ihrer Cabrio-Tour und zaubere an Ihrem Lieblingsort ein Gourmet-Picknick aus dem Korb. Wenn Sie wollen mit musikalischer Untermalung, passend zum Panorama.

Interview | Sybille Hunger

Werner Koslowski - Der Kochkünstler

  • Er wurde einst als jüngster Sternekoch Deutschlands ausgezeichnet: Werner Koslowski. Der gebürtige Amerikaner eröffnete 1989 den legendären Alpenhof in Frasdorf (Chiemgau). Als einer der Ersten verband erdamals unter dem Motto "Koslowskis Kochen & Kunst" erlesene Küchemit Kunstgenuss und hochkarätigen Musikveranstaltungen. 2007 zog es ihn nach Rosenheim, wo er sich mit "Koslowskis Restaurant & Bar" inkürzester Zeit unter die "besten Köche Deutschlands" kochte. Inzwischen ist Werner Koslowski beratend für die Gastronomie im In- und Ausland tätig, und seit Januar 2008 zudem regelmäßig als Fernsehkoch im Bayerischen Fernsehen zu sehen. Zur Hochform läuft er bei seinen Koch-Events auf oder als Miet-Koch für private Veranstaltungen. Hier kommt ein weiteres Talent von Werner Koslowski zum Ausdruck: Als ausgebildeter Tenor unterhält er seine Gäste, begleitet von einer hervorragenden Pianistin, mit italienischen Stücken, Musicals, Klassik oder alten Hits. Aktuell ist er frisch verliebt: in das Titel-Modell der letzten Cabriolife-Ausgabe, den Audi R8.

Panzanella

Panzanella (Toskanischer Brotsalat)

  • Rezept für 4 Personen
  • Zutaten
    4 Scheiben Schwarzbrot | etwas warme Fleischbrühe zum Einweichen | 1 blaue Zwiebel | 1 Fleischtomate | 3 El Kräuteressig | 3 El gutes Olivenöl |1 kleine Dose Thunfisch in Salzlake | 1 El Kapern | 10 schwarze Kalamata-Oliven in Scheiben | 10 Kirschtomaten | Blattsalate (z.B. Rucola) und frische Kräuter | 4 Wachteleier
  • Zubereitung
    1. Tomate blanchieren, abziehen in Würfel schneiden
    2. Zwiebel in Julienne schneiden (feine Streifen)
    3. Thunfisch abgießen
    4. Eingeweichtes Brot mit Tomatenwürfel, Zwiebel, Kapern, Thunfisch, Oliven, Essig, Olivenöl zu einem feinen Salat zubereiten und mit Salz und Pfeffermühle abschmecken.
    5. In ein geeignetes Gefäß geben und mit Blattsalaten, Kräutern, Kirschtomaten und Wachteleiern garnieren.

Werner Koslowski