Home Kontakt Impressum

Genuss

Gesund leben im Salzburger Land zurück

Dass das Leben in den Bergen viele gesundheitsfördernde Qualitäten hat, das ist eigentlich nicht neu. Im Salzburger Land werden diese Effekte nun mit dem Projekt „Alpine Gesundheitsregion Salzburger Land“ gebündelt und miteinander vernetzt. Der Gast kann damit viel besser aus dem breiten und sehr abwechslungsreichen Angebot auswählen.

Einen gesunden Urlaub wollen fast alle haben. Wie er dann ausschaut, darüber gibt es sehr unterschiedliche Vorstellungen. Die einen suchen klassische Entspannung bei Wellness und Beauty. Andere wiederum bevorzugen lieber Bewegung in der Natur, was Fitness und die mentale Erholung stärken kann. Man könnte sich auch den neuen Angeboten der Medical Wellness anvertrauen und ganz gezielt gegen ganz bestimmte Probleme oder Problemchen vorgehen. Medical Wellness ist für Experten eine Erweiterung klassischer Wellness-Behandlungen rund um medizinische Anwendungen, mit denen zum Beispiel Übergewicht oder klassische Stresssymptome gezielt bekämpft werden. Medical Wellness ist ein Schwepunktthema in der „Alpinen Gesundheitsregion Salzburger Land“. Ins Leben gerufen wurde diese Initiative Ende 2013, bei der zahlreiche Anbieter aus den Bereichen Gesundheit und Tourismus nun verstärkt kooperieren. Unterstützung bekam das Projekt durch Experten aus Forschung und Wissenschaft von der Paracelsus Medizinischen Privatuniversität Salzburg und der IMC Fachhochschule Krems.

Viele Hotels bieten Gesundheitscoaching

Das Salzburger Land hat in der Tat ein sehr weitreichendes Angebot von klassischen Wellnesshotels über Thermalbäder, Kliniken und Kurzentren bis zu Heilstollen in ehemaligen Bergwerken. Welches der Angebote nun dem Gast gut tun und wohin er sich wenden soll, das kann der gesundheitsbewusste Gast zum Beispiel beim Gesundheitscoaching erfahren. Speziell ausgebildete Coaches betreuen die Gäste mittlerweile in zahlreichen Hotels und zeigen ihnen in einem entspannten Gespräch, welche Möglichkeiten speziell für sie geeignet sein können. „Ein starres Schema gibt es dabei nicht“, sagt Dr. Arnulf Josef Hartl von der Paracelsus Medizinischen Privatuniversität Salzburg. „Gemeinsam mit dem Gesundheitscoach wird nach individuellen Lösungen gesucht, zum Beispiel für effektives Abnehmen, die Raucherentwöhnung oder die Steigerung der persönlichen Fitness.“

Schnuppercoaching im Salzburger Land

Gerade in Verbindung mit körperlicher Bewegung bringt das Gesundheitscoaching wirksame Resultate. Zu diesem Ergebnis kam die wissenschaftliche „Hiking And Coaching Studie“ (HICO). Deshalb gibt es für die Gäste im Salzburger Land nun das Angebot des Schnuppercoachings, bei dem an drei Terminen pro Woche die persönliche Situation besprochen und eventuelle Ziele diskutiert werden. Aus diesen Gesprächen heraus können dann Fitnesschecks und körperliche Aktivitäten geplant werden. Das Angebot dazu reicht vom klassischen Bergwandern über Nordic Walking, Mountainbiken, Skifahren und Langlaufen und mündet dann in einen individuellen Fahrplan für den gesunden Urlaub. An sportlichen Möglichkeiten mangelt es im Salzburger Land nun wirklich nicht. Dazu gibt es ein reichhaltiges Angebot an Gesundheitsressourcen, mit denen klassische Zivilisationserkrankungen wie etwa Herz-Kreislaufprobleme, Allergien und Asthma bekämpft werden können. Gerade die Kombination aus medizinischen Maßnahmen, Bewegung und Naturerlebnis schafft erstaunliche Fortschritte in physischer und mentaler Hinsicht.

Hotels bieten innovative Wohlfühlangebote

Eine klassische Destination für den gesundheitsbewussten Urlaub ist zum Beispiel die Heiltherme Bad Vigaun unweit von Salzburg.
Dort gibt es eine Thermenlandschaft, dessen Thermalwasser von 28 bis 32 Grad Celsius reicht, dazu eine umfangreiche Saunalandschaft, Beauty Center und ein speziell ausgerichtetes Kurhotel. Zu Bad Vigaun gehört auch eine Privatklinik, die zu den Behandlungen auch verschiedene Rehabilitationsangebote hat. Das Kurzentrum ist spezialisiert auf die Behandlung von degenerativen Erkrankungen des Bewegungs- und Stützapparates und Weichteilrheumatismus. Ganz andere gesundheitsfördernde Erlebnisse bietet der Gasteiner Heilstollen. Dessen Heilklima mit einem natürlichen Radongehalt von 44.000 Becquerel pro Kubikmeter Heilstollenluft (im Mittel) zusammen mit der Wärme mit Temperaturen zwischen 37,5 und 41,5 Grad Celsius und der hohen relativen Luftfeuchtigkeit regt den Stoffwechsel der Zellen an. Die unterschiedlichen Temperaturen und Luftfeuchtigkeitsgrade in den einzelnen Therapiestationen ermöglichen eine individuelle Anpassung der Behandlung an das jeweilige Krankheitsbild und die Wärmeverträglichkeit der Patienten. Außerdem hat das Salzburger Land mittlerweile ein umfangreiches Angebot an öffentlichen Thermen mit vielseitigen Möglichkeiten. Dazu gehören unter anderem der TauernSpa in Kaprun und die Alpentherme im Gasteiner Tal. Passend dazu gibt es von zahlreichen Hotels innovative Wohlfühlangebote wie Lebensfeuermessung, WaldSPA, Power Sleeping oder Stoffwechselanalyse.

www.salzburgerland.com
www.gesundes.salzburgerland.com

Fotos: Tourismusverband SalzburgerLand
Text: Georg Weindl

  • „Die erhaltung der Gesundheit ist eine Pflicht. nur wenige sind sich bewußt, daß es so etwas wie eine körperliche moral gibt.“
  • Herbert Spencer (1820 - 1903), englischer Philosoph