Home Kontakt Impressum

Genuss

Serfaus-Fiss-Ladis - Mit der „Super-Sommer-Card“ zum Hochgenuss zurück

Kulinarik-Wanderungen in prickelnder Luft und sonniger Südhanglage verbinden das Bergerlebnis mit grandiosen Aussichten und vortrefflichen Gaumenfreuden.

Schon Kaiser Wilhelm I wusste das gesunde Klima zu schätzen

Die Hütteneinkehr mit deftiger Jause gehört für passionierte Bergwanderer zum Pflichtprogramm. Doch die kulinarischen Ansprüche sind in stetem Wandel und haben sich in letzter Zeit immer öfter hin zu anspruchsvoller Gastronomie bewegt. Die Tiroler Vorzeige-Urlaubsregion Serfaus-Fiss-Ladis trägt dieser Entwicklung Rechnung: Hier hat sich mit den Kulinarik-Wanderungen ein Trend entwickelt, den große und kleine Gäste schätzen. Für die Kulinarik-Wanderungen 2013 haben die Initiatoren ein Programm zusammengestellt, das in der Vielfalt der Wege und der Gaumengenüsse kaum zu überbieten ist. Man startet die Tour mit der Auffahrt in der Möseralmbahn oder dem Sunliner, welche die Genießer zur ersten Station, der Möseralm, bringen. Dort sorgen ein geräucherter Hirschschinken auf Steinpilztartar und eine Tiroler Graukassuppe für den ersten Gaumenkitzel mit Stärkungseffekt. Der kommt gerade recht, denn nun schließt sich eine nicht allzu weite Wanderung zur Mittelstation der Schönjochbahn an. Wärend man in der Gondel bis auf 2.436 Meter schwebt, genießt man ein grandioses Bergpanorama und freut sich auf die nähste gastronomische Station. Im Panoramarestaurant „BergDiamant“ wartet der Küchenchef mit einer zart rosa gegarten Milchlammkrone als Hauptspeise auf die Wanderer. Nach einer Rast mit herrlicher Aussicht steht eine etwas längere Tour auf dem Programm der Gastro-Wanderer – rund 1,5 Stunden beansprucht der stetig bergab gehende Weg zur Schöngampalm. Den dort zu erwartenden Nachtisch hat man sich nach der zurückgelegten Strecke auch verdient: Es gibt Moosbeernockerln auf marinierten Waldbeeren und anschließend einen kräftigen Tiroler Zirbenschnaps.

Etwas ganz besonderes ist der geliebte Tiroler Zirbenschnaps

Von Letzterem sollte man wirklich nur den einen zu sich nehmen, um nicht die Genusstour durch den Wald und das beeindruckende Panorama zu verpassen. Es geht nämlich mit dem Mountainbike zurück nach Fiss. Für die Kulinarik-Wanderung, die nicht geführt ist und pro Person 69,00 Euro kostet, sollte man einen ganzen Tag einplanen und mit guter Wanderausrüstung ausgestattet sein. Im Preis sind natürlich auch alle Seilbahnfahrten und der Verleih des Mountainbikes enthalten. Fazit fü den Weg zum Hochgenuss: Die vielfältigen und zugleich klaren Zutaten der regionalen Küche eröffnen der kulinarischen Welt dieser Region die Besonderheit der Kunst des Kochens.

www.serfaus-fiss-ladis.at

Text: Sandra Seifert
Fotos: Tourismusverband Serfaus-Fiss-Ladis

GENUSSGONDEL

  • Königliches Frühstück in einzigartiger Location; inklusive Sekt, frisch gepresstem Saft, Kaffee, Tee, Schokolade und alkoholfreie Getränke für 49,00 Euro pro Person. Einstieg in die lichtdurchflutete Frühstücks-Gondel, wo eine eisgekühlte Flasche Schlumberger Sekt wartet.
    Zwei Runden gemütlich über Fiss schweben und die grandiosen Aussichten auf die Bergwelt genießen, während gebeizter Lachs, Beef Tartar, Variationen vom hausgemachten Brot, ein ausgewähltes Wurst- und Käsesortiment, Eierspeisen nach Wahl und vieles mehr serviert werden. Süßer Abschluss im Panoramarestaurant BergDiamant zuzüglich Abschiedsgeschenk.

CRYSTAL CUBE

  • Auf 2.600 Meter werden im verspiegelten Crystal Cube „Typisch Tiroler Gerichte - heiß und kalt“ in fünf Gängen serviert. Zeitpunkt: 10 - 14 Uhr Personenzahl: max. acht Preis: 65,00 Euro pro Person