Home Kontakt Impressum

Genuss

Ein Haus zum Atmen zurück

Müsste man mit nur einem Wort beschreiben, was dieses Haus ausmacht, was es ausstrahlt, dann gibt es nur einen Begriff, der dafür in Frage kommt: Grandezza.

Worin sich das Gebäude in der Ortsmitte von Celerina im Schweizer Engadin von vielen anderen unterscheidet, erkennt man schon auf den ersten Blick. Es hat nichts mit dem Stil zu tun, der hier in der Gegend dominiert und vor allem durch viel Holz auffällt. Erbaut um das Jahr 1906, also gegen Ende des Jugendstils, ausgestattet mit großzügigen, hohen, lichtdurchfluteten Räumen strahlt es Stolz, Erhabenheit, Noblesse, Reputation, Ruhe, Selbstachtung aus. „Ein Ort, an dem man richtig atmen kann“, sagt der Direktor des Hauses, Hanspeter Herren: die Rede ist vom Cresta Palace Hotel in Celerina im Schweizer Oberengadin, einem Ort in dem die Sonne zu Hause ist. Herren ist hier seit 26 Jahren Herr im Haus. Er leitet das Vier-Sterne-Haus zusammen mit seiner Frau. Herren schätzt vor allem die Beschaulichkeit und die Ruhe des Hotels. Das Haus, sagt er, sei ein idealer Rückzugsort, den auch prominente Gäste zu schätzen wissen. Wie einst der berühmte österreichische Dichter und Erzähler Arthur Schnitzler („Der Reigen“), so genießen auch heute bekannte Zeitgenossen, die stille Ruhe des Hotels. Namen verrät Herren nicht. Diskretion ist Ehrensache.

Im Cresta Palace fühlen sich alle Generationen wohl: Großeltern, Eltern, Kinder. „Wir sind das Ferienhotel am Ort.“ Alle schönen Ausflugsziele der Umgebung befinden sich praktisch direkt vor der Haustüre. Innerhalb von zehn Minuten erreicht man zum Beispiel zwei hochalpine Champions-Golfplätze in Samedan und Zuoz/Madulain. Gäste des Hotels erhalten dort natürlich eine Ermäßigung auf das Greenfee. Sie dürfen außerdem gratis die hoteleigenen Tennisplätze benutzen. Oder man entschließt sich zu einer Cabrio-Tour. Die Möglichkeiten sind zahlreich. So bietet sich eine Fahrt über den Ofenpass ins nahe Südtirol an. Auf dem Weg liegt die „Königin der Alpenstraßen“, wie das Stilfser Joch oft bezeichnet wird, bevor es über Bormio und den Bernina-Pass zurück ins Cresta Palace geht.

Zwei hochalpine Golfplätze liegen vor der Haustür

Als alternative Tour könnte man sich auch von Celerina aus auf den Weg machen Richtung Maloja-Pass. In Chiavenna abbiegen, wo es dann über den Splügenpass, Tiefencastel und den Albulapass ins Engadin zurückgeht. Und das mit einem 23 Jahre alten Porsche, mit so einem, wie ihn Herr Herren mit Begeisterung lenkt. Zurück im Hotel erwartet den Gast wieder das stilvolle Ambiente des Cresta Palace. Aber: Was wäre ein stilvolles Ambiente ohne die passenden Zutaten? Die werden in der ausgezeichneten Küche gezaubert: Genuss pur verspricht die italienisch-mediterrane Küche, die im Restaurant des Hotels serviert wird. Wer Entspannung sucht, der findet sie im SPA-Bereich. Dort wirken ausgebildete medizinische Masseure und ein Osteopath. Speziell für Gäste, die Wert auf Erholung und Entspannung legen, bietet das Cresta Palace Wellnessaufenthalte für die Dauer von drei bis sechs Tagen an.

Und was gibt es Schöneres als sich nach einigen entspannten Wellnesstagen in sein Cabrio zu schwingen – über einem nur der Himmel und vor einem eine Traumlandschaft, die verzaubert.

www.crestapalace.ch

Text: Rudi Kanamüller
Fotos: Cresta Palace Hotel

Engadiner Kultursommer

  • Beim engadiner Sommerfestival steht vom 30.6. bis 14.07.2012 Rossinis Oper L'equivoco Stravagante auf dem Programm im Corviglia-Saal des Kulm Hotels in St. Moritz. Konzerterlebnisse auf Weltklasse-Niveau werden zudem auf dem Engadin Festival vom 02. bis 12.08. geboten. Das Cresta Palace und der Ort Celerina, der nur zwei Kilometer vom Nobelort St. Moritz entfernt liegt, stehen vom 24. bis 26.08. auf dem Radar vieler Musikfreunde, wenn sich nationale und internationale Jazzgrößen beim 16. Celerina New Orleans Jazz Festival die Ehre geben. Ein „must“ fÜr Jazz-Liebhaber, das man mit zwei beziehungsweise drei Übernachtungen im Superior-Zimmer mit Frühstücksbuffet und Festivalpackage (Eintritt plus diverse Souvenirartikel) im Cresta Palace verbinden kann.

Stop and go: Rund um das Hotel finden sich tolle Cabrio-Touren.

Ein stilvoller Rückzugsort, den auch die Prominenz zu schätzen weiß.