Home Kontakt Impressum

Genuss

Hotel Castel - Aller Guten Dinge sind 5! zurück

Fünf Jubiläen vereinen sich 2011 zu "125 Jahre im Hotel Castel". Zu jedem Anlass zelebrieren die Gastgeber interessante, überraschende und genussvolle Abende

Schon die Grafen von Tirol wussten die Lage zu schätzen: 1140 errich­teten sie oberhalb von Meran auf der Südtiroler "Sonnenbank" ihre Burg. Unweit des Schlosses, umge­ben von Weinbergen und imposanter Berg­welt, thront das Hotel Castel, eine der führen­den Luxusherbergen im Norden Italiens. Das von der Familie Dobitsch geführte Haus ist ein mehrfach ausgezeichnetes Hideaway: Südbal­kone mit Panoramablick, Verone­ser Marmor in den Bädern, Kleo­patra­Pool und Serail­Bad im Wellnessbereich und ein Sterne­koch in der Küche lassen den Gast den Alltag gänzlich vergessen. Im Hotel Castel sind aller guten Dinge nicht drei, wie das Sprich­wort meint, sondern fünf. Schließ­lich geben sich die Gastgeber nicht mit drei Sternen zufrieden: Fünf zieren das Haus, das höchsten An­sprüchen gerecht wird. In diesem Jahr werden außerdem fünf Jubiläen began­gen: der 60. Geburtstag der Hotelbesitzerin Evelyn Dobitsch, das 30­jährige Bestehen des Hotels selbst, das zehnjährige Jubiläum der Familie Dobitsch als Eigentümer, die fünf Jah­re mit Michelin­Sternen und – last, but not least – das 20. Dienstjahr von Küchenchef Gerhard Wieser in der Trenkerstube.

Der Maestro hat sich 2007 (erster) und 2009 (zweiter) die Michelin­-Sterne erkocht sowie jede Menge Auszeichnungen und lobende Er­wähnungen in Genussmagazinen gesammelt. Der Gault Millau verlieh Wieser zuletzt drei seiner begehrten Hauben und 18 Punkte. Die gleichermaßen rustikale wie elegante Trenker­stube hält 48 Plätze vor. Im Weinkeller ruhen rund 400 Spitzenweine, die meisten davon aus dem Gastland. Die Leidenschaft des Som­meliers ist es, eine einzigartige Auswahl zu bie­ten – vom aufstrebenden Jungwinzer­ bis zum etablierten Spitzenprodukt.

Zu nicht weniger als 25 zusätzlichen Events, fünf anlässlich jedes Jubiläums, lädt das Hotel in diesem Jahr ein: Galamenüs, stimmungs­volle Abende mit Kunst und Artistik, kulina­rische Genüsse auf der Terrasse unter dem Ster­nenzelt und, und, und… Zählt man die Jubiläen zusammen, kommt das Hotel auf 125 Jahre – Jahre der Gastlichkeit auf höchstem Niveau. Wer das Haus genießen will, hat in den 44 luxuriös ausgestatteten Zimmern und Suiten und in der ausgedehnten Wellness­ und Sportoase mit jeder Menge Gesundheits-­ und Beauty-Anwendungen Gelegenheit, fünfe gerade sein zu lassen. Cabrio­-Fahrern und Classic-­Car­-Fans bietet die Umgebung zwischen Obst­ und Weinkulturen und felsigem Hochgebirge spek­takuläre Ausflüge. Etliche Touren hat der rallyeerfahrene Daniel Dobitsch in Roadbooks zusammengefasst. Passionierte Fahrer nutzen die Gelegenheit für Tagesausflüge nach Bozen (30 Kilometer entfernt), zum Gardasee (136 Kilo meter) oder nach Verona (190 Kilometer). Zudem befinden sich nicht weniger als sechs Golfplätze in der Umgebung.