Home Kontakt Impressum

Genuss

Grand Hotel Majestic zurück

Die Wurzeln der altehrwürdigen italienischen Adelsfamilie Borromeo reichen bis zum Florenz des 14. Jahrhunderts zurück. Unter ihren Ahnen waren Erzbischöfe und einige schwer reiche Banker.

Momentan sind die Borromeos in Europa vielleicht am besten bekannt durch die im Rampenlicht stehenden Borromeo-Schwestern, welche die italienische Gesellschaft präsentieren und ungefähr das sind, was die Cushing-, Bouvier- und Miller-Schwestern in Amerika darstellen. Isabella Borromeo heiratete den Öl-Erben Ugo Peretti, Beatrice ist Model und Schauspielerin und Lavinia ist mit John Elkann verheiratet – dem Agnelli, der an der Spitze des Familien-Imperiums FIAT steht. In Erinnerung an die glamouröse Hochzeit Lavinias auf der im Lago Maggiore gelegenen Privatinsel ihres Vaters Isola Madre hoffte die italienische Society-Presse darauf, dass Lapo Elkann nun Matilde heiraten würde, die jüngste und unbekannteste Borromeo-Schwester. Was Lapo und Matilde wirklich vorhaben, ob zusammen oder als Singles, ist allerdings eine Geschichte, die wir hier nicht preisgeben.

Das Grand Hotel Majestic liegt nur einen Steinwurf entfernt von der kleinen romantischen Insel San Giovanni, die der Lieblingsplatz des Dirigenten Arturo Toscanini und eine der Sommerresidenzen der edlen Familie Borromeo ist. Sie ist derzeit die einzige, die für die Öffentlichkeit nicht zugänglich ist. Das Grand Hotel Majestic liegt direkt am Ufer des Lago Maggior ein Verbania und zählt zu den Small Luxury Hotels of the World.
Vom pitoresken Sandstrand des Hotels können Sie praktisch mit drei Schwimmzügen die Anlegestelle von San Giovanni erreichen. Das 1870 erbaute schöne Gebäude wurde in den letzten Jahren von Grund auf renoviert und bietet den Gästen jeglichen Komfort. Die Hotelmanagerin Mariangela Nieddu kümmert sich sehr persönlich um die Wünsche ihrer Gäste und so erhält der Aufenthalt eine ganz besonders private Note. Überhaupt fällt auf, dass die Gäste gern die Ruhe und Geborgenheit des schönen Hotels genießen – trotz der vielen Sehenswürdigkeiten und kulinarischen Verlockungen ringsum ...

TIPPS AUF EINEN BLICK

  • Die Borromäischen Inseln
  • - Isola Bella
  • - Isola Madre
  • - Isola dei Pescatori
  • - Isola San Giovanni

  • - Die Gärten der Villa Taranto
  • - Villa Giulia– ein Garten am See
  • - Kloster Santa Caterina del Sasso mit dem Schiff von Stresa erreichbar
  • - Hotel Restaurant Villa Crespi in San Giulio am Lago d’Orta
  • - Restaurant Piccolo Lago Fondo Toce, Lago di Mergozzo
  • - Nationalpark des Val Grande