Home Kontakt Impressum

Neuheiten

VW Beetle Cabrio „Denim“ und „Wave“ - Ein Käfer in Jeans zurück

Volkswagen kleidet seinen offenen Beetle in Kult-Klamotten — zunächst nur experimentell. Doch die Chance, dass es somit bald kaufbare neue Sondermodelle gibt, ist recht groß.

Der Käfer ist urdeutsch, der Beetle eher amerikanisch: Die Amis lieben den Nachfolger der Knutschkugel, der nach dem Krieg in alle Welt krabbelte. Wahrscheinlich deshalb hat Volkswagen New York als Ort ausgesucht, um zwei Concept Cars auf Basis des Beetle Cabrio vorzustellen: den „Denim“ und den „Wave“.

Öfter mal was Neues: Jeansstoff über’m Kopf

Der „Denim“ spielt – was Wunder – die Jeans-Rolle. Und gedenkt dem „Jeans Bug“, der in den USA in den 70er-Jahren angeboten wurde. Das Stoffverdeck haben die Designer in Denim-Optik gehalten, die Lackierung nennt sich „Stonewashed Blue Metallic“. Das Auto besitzt viele Anbauteile, die alle in Jeans-Farbe lackiert sind. Nur die Außenspiegelkappen sind optisch auffällig andersfarbig. Den Jeansstoff haben sich die Verantwortlichen bei den Sitzen gespart – sie besitzen bunte Sitzbezüge. Bestimmte Flächen sind allerdings in Wagenfarbe lackiert, andere mit Aluminiumapplikationen und Kunstleder überzogen. Unter der Haube steckt ein in den USA erhältlicher 170 PS starker 2,5-Liter-TSI-Benzinmotor, die Radkästen sind mit 18-Zöllern Typ „Disc“ gefüllt. Das Cabrio „Wave“, das sich wohl hauptsächlich an die Surfer unter den Käferfreunden wendet, ist farblich etwas auffälliger: Es kommt in „Habanero Orange“ daher, die Räder sind noch einen Zoll größer und die Stoßfänger tragen das sportive R-Design. Die Sitze überraschen mit einem Hahnentrittmuster, flankiert von Holzapplikationen auf Innenraumflächen. Der Rest dürfte bei beiden Modellen höchst serienmäßig sein: Dach öffnen und schließen in je zehn Sekunden, selbst bis 50 km/h Tempo; die riesigen Türen erschweren das Ein- und Aussteigen in engeren Parklücken; positives Image und eines der wenigen „frechen“ Designs in der Volkswagen-Modellpalette.
Die Preise beim Serien-Beetle Cabriolet beginnen bei 22.525 Euro, die für eine eventuelle Serienproduktion der Concept Cars als Sondermodelle standen bei Redaktionsschluss noch nicht fest.

Fotos: Volkswagen AG

  • Technische Daten
    VW Beetle Cabrio „Denim“ und „Wave
  • Reihenfünfzylinder
  • 2.480 ccm
  • 170 PS (125 kW) bei 5.000 U/min
  • 228 Nm bei 3.750 U/min
  • Sechsgang-Automatik
  • Vorderräder
  • ca. 1.460 kg
  • 8,7 l
  • 175 km/h
  • Preis: k.A.
  • www.volkswagen.de