Home Kontakt Impressum

Neuheiten

BMW 4er Cabriolet - Aus drei wird vier zurück

Das neue Mittelklasse-Cabrio von BMW wird vom Dreier zum Vierer befördert und bietet ganz markengerecht schon optisch viel Fahrdynamik und dazu viele Detail-Innovationen.

Der Vierer ist der noblere, sportlichere und stattlichere Bruder des Dreiers von BMW. Das neue Cabrio wird nun mit der neuen Typenbezeichnung auch höherwertiger positioniert und hebt sich damit und mit diversen Details vom Dreier ab. Breite Spur, tiefe Sitzposition und eine dynamisch gezeichnete Karosserie repräsentieren klassische BMW-Werte. Was den Vierer von seinen Brüdern und vom Vorgängermodell vor allem unterscheidet, das sind zahlreiche Verbesserungen des Innenlebens. Dazu gehören die optional erhältlichen, in den Sitz integrierten Nackenwärmer für Fahrer und Beifahrer. Die eingestellte Temperatur wird bei geöffnetem Verdeck je nach Außentemperatur und Geschwindigkeit automatisch geregelt. Überarbeitet wurde das dreiteilige Metallklappdach, das sich nun in weniger als 20 Sekunden per Knopfdruck öffnen lässt. Neu ist auch die serienmäßige Beladehilfe, die das zusammengeklappte Verdeck anhebt und damit den Zugang zum Gepäckraum erleichtern soll.
Auch unter dem Blech, oder sagen wir besser hinter den Kulissen, hat der neue Vierer interessante Gimmicks. Dazu zählen die sogenannten Air Breather hinter den vorderen Radläufen. Sie arbeiten zusammen mit dem Air Curtain und reduzieren Luftverwirbelungen und damit Luftwiderstand an den Vorderrädern. Serienmäßig ist beim Vierer ein Sechsgang-Handschaltgetriebe. Als Option bietet BMW zudem für alle Motorisierungen die Achtgang-Automatik sowie -Sportautomatik an, mit der sich die Gänge auch manuell über Schaltwippen am Lenkrad wechseln lassen. Alle Getriebe arbeiten mit der serienmäßigen Start-Stop-Automatik.
Zur Markteinführung bietet BMW das Cabrio mit drei verschiedenen Motorisierungen an. Der günstige Einstieg ist der 420d mit dem 2,0-Liter-Vierzylin- der-Diesel mit 184 PS. Daneben gibt es den 428i mit 2,0-Vierzylinder-Benziner mit 245 PS und als vorläufiges Topmodell den 435i mit dem 306 PS starken Sechszylinder. Wie beim Dreier hat der Kunde die Wahl zwischen Basisausstattung und drei Ausstattungspaketen „Sport Line“,
„Modern Line“ und „Luxury Line“. Außerdem gibt es noch ein M Sportpaket. Das 428i Cabrio wird ab dem Frühjahr auch mit dem Allradantrieb xDrive angeboten. Der offene Vierer kostet in Deutschland ab 46.300 Euro inkl. MwSt.

Fotos: BMW Group

  • Technische Daten
    BMW 4er Cabriolet
  • Vier- und Sechszylinder
  • ab 1.995 ccm
  • Sechsgang-Getriebe
  • ab 184 PS (135 kW)
  • ab 350 Nm
  • ab 235 km/h
  • 0-100km/hin8,2sec.
  • ab 1.755 kg
  • ab 46.300 Euro
  • www.bmw.de

Die Cabrio-Mittelklasse von BMW tritt deutlich sportlicher und breiter auf als der Vorgänger.

Formel-1-Feeling im Cockpit mit gut bestücktem Lenkrad.