Home Kontakt Impressum

Neuheiten

Lady in Red zurück

Formschön und schnittig präsentiert sich der neue Flitzer von Ferrari und setzt, dabei auf ein elektrisch versenkbares Hardtop aus Aluminium.

Es gibt Zuwachs in der Ferrari-Familie – die welterste Mittelmotor Berlinetta mit versenkbarem Hardtop! Der 458 Spider feierte auf der diesjährigen IAA in Frankfurt seine Premiere und erweitert nun, nach dem 458 Italia, die Modellreihe der V8-Mittelmotor- Fahrzeuge. Mit dem Coupé teilt sich das neue Modell die gleichen technischen Lösungen und Fahrleistungen. Es wird dabei vom bekannten 4,5-Liter-V8-Saugermotor mit Direkteinspritzung angetrieben, der zur „International Engine of the Year 2011“ gewählt wurde. Darüber hinaus verfügt der 458 Spider über ein von Ferrari patentiertes, vollständig elektrisch versenkbares Hardtop: eine Weltpremiere für einen Supersportwagen dieser Art. Das vollständig aus Aluminium gefertigte Hardtop bietet verglichen mit traditionellen Stoffverdecken gleich mehrere Vorteile. So konnten im Vergleich zur Softtop-Lösung 25 Kilogramm Gewicht eingespart werden und die Zeit, die zum Öffnen benötigt wird, beträgt lediglich 14 Sekunden. Der geringe Platzbedarf, den das Hardtop in offenem Zustand benötigt, ermöglicht eine geräumige Gepäckablage hinter den Sitzen. Das Heck des Fahrzeugs zeichnet sich durch innovative Formen aus, wobei die Finnen hinter den Sitzlehnen derart gestaltet wurden, dass sie den Luftfluss hin zu den Lufteinlässen des Motorraums und den Ölkühlern von Kupplung und Getriebe optimieren. Für ein Höchstmaß an Komfort bei der Fahrt mit geöffnetem Verdeck sorgt beim 458 Spider zudem ein großes, elektrisch verstellbares Windschott. Dessen Design und Gestaltung wurden perfektioniert, so dass der Luftstrom im Cockpit reduziert werden konnte und Unterhaltungen in normaler Lautstärke auch bei Geschwindigkeiten von über 200 km/h möglich sind. Nicht zuletzt garantiert ein überarbeiteter Motorsound den Passagieren ein unvergleichliches Offen-Fahrerlebnis.

Foto: Ferrari S.p.A.