Home Kontakt Impressum

Neuheiten

Schwarz, rot, edel zurück

Sie war ein Hingucker auf dem Pariser Autosalon: die Cabrio-Studie IPL G der Edelmarke Infiniti. Wobei IPL für das werkseigene Tuninglabel "Infiniti Performance Line" steht. Mit ihm will der Nissan-Edelableger gegen die M GmbH von BMW und die AMG-Varianten von Mercedes antreten.

Fest steht: Mit seinem progressiven Look, der edlen Ausstattung und dem elektrisch faltbarem Hardtop soll das Concept Car einen Vorgeschmack auf die Zukunft geben. Von außen fasziniert die Wagenfarbe "Malbec Black", Perlschwarz mit roten Untertönen, im Innenraum dominiert Leder in "Monaco Red". Die Mittelkonsole ist in schwarzem Lack gehalten, das Armaturenbrett sowie der Bereich über den Türen sind wie eine mittelalterliche Samurai-Rüstung verziert. Stoßfängerbereich, Kühlergrill und Scheinwerfereinfassungen lassen das getunte Cabrio insgesamt aggressiver auftreten als die Serienversion.

Unter der Haube des IPL G Cabrio Concept arbeitet ein 3,7-Liter-V6-Motor – diesmal mit 338 PS, also 18 PS mehr als im Basismodell. Die Höchst geschwindigkeit des Konzeptfahrzeugs mit Sieben-Gang-Automatik und Magnesium-Schaltwippen beträgt mehr als 270 km/h. Der Spurt von 0 auf 100 km/h erfolgt in weniger als sechs Sekunden. Ob es das rassige Cabriolet auch in die Verkaufsräume schafft, ist noch offen.

Auf den Spuren von AMG und M GmbH:

  • die Tuning-Reihe von Infiniti.
  • Das erste Modell ist die G Cabrio-Studie. Schwarzer Lack und rotes Leder prägen den Innenraum, eine agressive Front das Äußere.