Home Kontakt Impressum

Neuheiten

Tanken oder laden zurück

Die e-tron-Familie von Audi wächst. Auf das Elektrocoupé auf Basis des Sportwagens R8 folgt die Studie e-tron Spyder mit Plug-in-Hybridantrieb. Der jüngste Spross will saubere Elektrodynamik mit offenem Frischluft-Vergnügen kombinieren. Dabei haben die Ingenieure am Konzernsitz in Ingolstadt dem vier Meter langen Zweisitzer an der Vorderachse zwei Elektromotoren unters Blech gepackt. Sie leisten zusammen 64 kW (87 PS).

Verstärkt wird die Batterie, deren Reserven bei 60 km/h Höchstgeschwindigkeit etwa 50 km weit reichen, von einem Hochleistungsdiesel. Der drei Liter große und 221 kW (300 PS) starke Biturbo-V6-TDI gibt seine Kraft über ein Siebengang-Doppelkupplungsgetriebe an die Hinterräder weiter. Beim Beschleunigen sorgen Diesel- und Elektroantrieb mit vereinten Kräften für einen 4,4-Sekunden-Sprint von 0 auf 100 km/h. Die Höchstgeschwindigkeit ist elektronisch auf 250 km/h begrenzt. Die Kombination von TDI und Elektroantrieb schlägt sich natürlich im Verbrauch nieder. Durchschnittlich benötigt der e-tron Spyder lediglich 2,2 l Diesel auf 100 km, das entspricht umgerechnet einer CO2-Emission von 59 g/km. Mit seinem 50-Liter-Tank kann er mehr als 1.000 km zurücklegen.

Vorgeschmack: die sportliche Variante der Elektrozukunft von Audi.

Elektro-Quattro: Beim Audi R8 Spyder e-tron haben die Ingenieure zwei Elektromotoren auf der Vorderachse mit einem Drei-Liter-TDI kombiniert.